FlowBank

Schneller Kaffee: Muss Nespresso Angst vor CoffeeB haben?

Die Schweizer Marke CoffeeB, die von der Supermarktkette Migros entwickelt wurde, macht Einwegkaffee durch die Erfindung der gepressten Kaffeebälle vollständig kompostierbar. Werden die Verbraucher ihre Nespresso-Maschinen aufgeben?

Schnell, erschwinglich und zugänglich - Kaffeekapseln haben die Art und Weise, wie Millionen von Menschen Kaffee trinken, revolutioniert. Die Kapseln sind praktisch für den Kaffeekonsum zu Hause oder im Büro, und das in weniger als der Hälfte der Zeit, die man für das Aufbrühen eines eigenen Kaffees benötigen würde.

Zu welchem Preis für die Umwelt?

Es wird geschätzt, dass weltweit jede Minute etwa 12'300 Tassen Kaffee aus Aluminiumkapseln konsumiert werden. Untersuchungen haben ergeben, dass jeden Monat 29'000 weggeworfene Kaffeekapseln auf Mülldeponien landen, also fast 350'000 pro Jahr, was zu Bergen von Aluminium- und Polybutylenterephthalat-Kunststoff (PBT) führt, den beiden Hauptmaterialien, aus denen die Kapseln hergestellt werden. Und es wird geschätzt, dass es 500 Jahre dauert, bis sich die Kaffeekapseln zersetzen.

Used capsules

In dem Maße, in dem sich die Verbraucher der Auswirkungen auf die Umwelt bewusster werden, stellen sich viele die Frage, wie der Kaffeekonsum nachhaltig werden kann.

Die Schweizer Verbraucher glauben fest an Null-Abfall, Recycling und Kompostierung. Und ein Schweizer Unternehmen hat gerade eine neue Welle des "schnellen" Kaffeekonsums lanciert, mit einer "abfallfreien" Wendung!

CoffeeB: der erste kompostierbare "Kaffeeball" der Welt

Die Schweizer Marke CoffeeB, die zur Supermarktgruppe Migros gehört, hat eine Lösung entwickelt, um schnellen Kaffee ganz ohne Kapseln zuzubereiten und dabei ganz auf Aluminium und Plastik zu verzichten.

CoffeeB 25.10.2022

Quelle: coffeeb.com

Das neue abfallfreie System verwendet gepresste Kaffeekugeln, die von einer dünnen Schicht aus pflanzlichem Rohmaterial umhüllt sind, wodurch die Frische des gemahlenen Kaffees erhalten bleibt.

Die Marke erhofft sich, dass ihr Vorsprung bei "No Waste" einen neuen Standard setzt. Und bisher ist die Nachfrage groß, wenn man bedenkt, dass es keine Lagerbestände gibt.

Der Kauf eines neuen Geräts könnte die Verbraucher jedoch davon abhalten, zu CoffeeB zu wechseln.

Sollte Nespresso Angst vor Unterbrechungen haben?

CoffeeB ist zwar bisher der einzige Anbieter dieses neuen abfallfreien Modells ohne Kapseln, aber die Konkurrenten haben ein sehr gut etabliertes System für Kapselkaffee, was es schwierig machen könnte, einen neuen Standard zu setzen.

Nespresso, ein Unternehmen der Nestle-Gruppe, ist mit seinen schicken Kaffeemaschinen und Boutiquen, die Nespresso-Kapseln verkaufen, gut etabliert. Der Erfolg ist enorm: Jedes Jahr werden mehr als 14 Milliarden Nespresso-Kapseln in 84 Ländern verkauft. Mit anderen Worten: Jede Sekunde werden mehr als 400 Nespresso-Kapseln getrunken.

Die meisten Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit zielen auf das Recycling von Kaffeekapseln ab. Leider wird derzeit nur ein Drittel der Kaffeekapseln recycelt. Nespresso bietet Recycling-Säcke für die Rückgabe der gebrauchten Kapseln an. Das Aluminium wird dann verarbeitet und zu neuen Produkten verarbeitet. Das Angebot mag für umweltbewusste Verbraucher verlockend sein, könnte aber in Anbetracht der Tatsache, dass es plastik- und aluminiumfreie Alternativen gibt, unzureichend sein.

Lavazza, der große italienische Kaffeehersteller, brachte 2019 eine Reihe kompostierbarer Ein-Tassen-Pads auf den Markt, die sich innerhalb von sechs Monaten auflösen. Diese Innovation, die zum gleichen Preis wie herkömmliche Kapseln angeboten wird, war ein wichtiger Schritt. Aber heute geht CoffeeB noch einen Schritt weiter, mit einer eigenen Lösung, die keine Kapsel benötigt.

Der Markt für Kaffeekapseln ist zwischen Nestle und der JAB Holding Company stark konsolidiert.

Table coffee main players

Wenn jedoch große Konkurrenten wie Maison du Cafe, Senseo, Starbucks oder Tassimo die Mittel aufwenden, um ein Produkt auf der Grundlage der CoffeeB-Innovation auf den Markt zu bringen, könnten sie dank ihrer nachhaltigen Attraktivität Marktanteile gewinnen. Nespresso könnte immer noch sein eigenes Modell einer abfallfreien Kapsel auf den Markt bringen. In der Zwischenzeit wird CoffeeB wahrscheinlich den Wind in den Segeln haben.

Schlussfolgerung

Sich entwickelnde Verpackungstechnologien mit einem "ökologischen" Aspekt könnten den Innovationsdruck auf die großen Kaffeekapselhersteller erhöhen. Dank ihrer beträchtlichen Ressourcen und ihrer etablierten Lieferketten und Vertriebskanäle dürften sie in der Lage sein, im Wettbewerb zu bestehen. Die Frage ist nun, ob die Nachfrage der Verbraucher nach abfallfreien Kapseln wie der von CoffeeB ausreicht, um die großen Konkurrenten dazu zu bewegen, ihre eigenen nachhaltigen Lösungen zu entwickeln. Im Moment braucht Nespresso keine Angst zu haben, aber das könnte sich schnell ändern.

bg_newsletter
LiveWire

15 hours ago

#PCE comes softer than expected #inflation #stocks #macro #Fed #trading

19 hours ago

#EUR advances, now near 5-month highs #fx #fed #trading

2 days ago

#US economy grows stronger than expected #gdp #trading