FlowBank

Innovation: ein Schlüsselfaktor für Apple

Trotz der makroökonomischen Schwäche zeigt sich Apple widerstandsfähig, und die Einführung neuer Produkte könnte sich positiv auf die Aktie auswirken. Welche Neuerscheinungen gibt es, und könnten die Innovationen die Aktie zu neuen Höchstständen treiben?

Als weltweit größtes Unternehmen ist Apple gut positioniert, um die verschiedenen makroökonomischen Herausforderungen zu meistern, wie z. B. die anhaltenden Probleme in der Lieferkette, die Auswirkungen auf Russland, den Gegenwind aus dem Devisenmarkt und die Schwächephase in China aufgrund der Covid-Zero-Politik. Das Umsatzwachstum von Apple ist im zweiten Quartal 2022 auf nur 2 % gesunken, verglichen mit 36 % vor einem Jahr. Um das Wachstum zu fördern, konzentriert sich Apple darauf, "wie verrückt zu innovieren" (Time Cook, Q2, 2022), genauer gesagt, auf die Veröffentlichung neuer Produkte und Dienstleistungen.

Ankündigung des iPhone 14 auf der September-Veranstaltung?

Die Veröffentlichung neuer Produkte wird von Apples treuer und relativ zahlungskräftiger Kundschaft mit Spannung erwartet. Apple präsentierte im zweiten Quartal bedeutende Produktinnovationen mit einem komplett neu gestalteten MacBook Air, dem schnelleren M2-Chip, neuem Speicher, größerer Bandbreite und neuen Produkten im Bereich der Wearables.

Es wird erwartet, dass Apple Anfang September ein virtuelles Event abhalten wird, bei dem es die nächste Generation des iPhone 14 vorstellen wird, die in diesem Jahr in einem vorab aufgezeichneten Keynote-Video mit einigen Pressevertretern, aber nicht mit Entwicklern, vorgestellt wird. Einige spekulieren, dass Apple die vier neuen iPhone 14-Modelle in Arbeit und die Apple Watch Series 8 vorstellen wird. Neben Kameraverbesserungen werden auch neue Farboptionen für das iPhone erwartet, vielleicht mit einem lila Farbton.

iPhone 14Source:Quelle: Berichtet von macrumors.com, von einer nicht verifizierten Quelle auf Weibo.

Das neue iPhone könnte auch einen Titanrahmen anstelle von Edelstahl haben und ein neues thermisches Dampfsystem verwenden, um die Systeme kühler zu halten und die Auswirkungen von schnelleren Chips und 5g-Konnektivität zu minimieren.

Was die Apple Watch angeht, könnte die Series 8 neue Funktionen haben, wie zum Beispiel die Fähigkeit, Fieber zu erkennen. Es wird auch vermutet, dass Apple ein Event im Oktober plant, auf dem ein neues iPad und ein neuer Mac angekündigt werden sollen.

Mehr als iPhones

Die iPhone-Kategorie machte in den letzten beiden Quartalen mehr als 50 % des Gesamtumsatzes von Apple aus, und Apple konzentriert sich weiterhin auf Innovationen. Erst kürzlich wies Tim Cook in der Telefonkonferenz auf die 98%ige Kundenzufriedenheit mit dem iPhone hin, und auf die Frage nach den Austauschzyklen sagte der CEO, Apple konzentriere sich darauf, neue Funktionen zu entwickeln, die Apple-Fans eher zu einem Upgrade auf das neueste iPhone bewegen würden. Er sagte auch, dass die niedrige 5g-Durchdringungsrate weltweit ein Grund ist, optimistisch für weitere iPhone-Käufe zu sein.

Außerdem boomt die Einführung neuer Produkte in anderen Kategorien, da Apple in den letzten Jahren in die Bereiche Streaming, Gesundheit und Fitness sowie Finanzen eingestiegen ist. Apple-Fans interessieren sich für Nachrichten, Musik, Streaming, Spiele und Fitness-Inhalte, die alle von Apple stammen. Das Q2 Earnings Call hat gezeigt, dass Apple sich eher auf den Erwerb kleinerer IPs als auf große Akquisitionen konzentriert, aber den Markt weiterhin aufmerksam auf attraktive Angebote beobachtet. Es wird auch berichtet, dass Apple an mehreren neuen Smart-Home-Geräten arbeiten könnte, um zu den Vorstößen von Amazon und Google in diesem Bereich aufzuschließen. Gerüchte besagen auch, dass Apple an einem futuristischen Headset mit VR/AR-Funktionen arbeitet, was Apples bedeutendste Produkteinführung seit der Vorstellung der Apple Watch im Jahr 2015 wäre.

Freie Fahrt für die Aktie?

Die Anleger haben sich weitgehend auf ein deutlich langsameres Wachstum eingestellt, da sich die Wirtschaft abschwächt. Nichtsdestotrotz wird Apple zunehmend als defensives Unternehmen angesehen, das vor makroökonomischem Gegenwind etwas geschützt ist, da es hauptsächlich einflussreiche Verbraucher anspricht, die weniger von einem inflationsbedingt schrumpfenden Geldbeutel betroffen sind. Außerdem verfügt Apple über eine starke Preissetzungsmacht, die es dem Unternehmen ermöglicht, Kostensteigerungen an die Verbraucher weiterzugeben und so seine Gewinnspannen zu schützen.

AAPL 17.08.2022

Die Aktie wird auch dadurch gestützt, dass Apple sich verpflichtet hat, weiterhin eigene Aktien zurückzukaufen. Zu diesem Zweck emittiert das Unternehmen jährlich Dutzende von Milliarden Dollar, um seinen massiven Bargeldbestand von 180 Mrd. USD zu erhöhen. Am ersten August nahm das Unternehmen durch den Verkauf von Anleihen mit einer Laufzeit von 40 Jahren weitere 5,5 Mrd. USD auf. Apple kann sich Kapital zu attraktiven Konditionen beschaffen, da es von Moody's mit einem Aaa-Rating bewertet wird und damit neben Microsoft und Johnson & Johnson zu den wenigen Unternehmen gehört, die eine so hohe Bewertung haben.

Schlussfolgerung

Apples reichhaltiges Portfolio an Produkten und Dienstleistungen ist wahrscheinlich gut positioniert, um in den kommenden Quartalen weiter zu wachsen und die Anleger zu erfreuen. Die Apple-Aktie hat zwar den größten Teil ihres seit Jahresbeginn erlittenen Rückgangs wieder wettgemacht, mehr als der breite Markt, wird aber immer noch von eingefleischten Fans unterstützt, die es kaum erwarten können, ihre iPhones aufzurüsten und die neuen Produkte von Apple auszuprobieren.

bg_newsletter
LiveWire

14 hours ago

US #PCE inflation runs hot #stocks #trading #forex $QQQ $SPY

18 hours ago

#Stocks rebound on better economic data #markets #trading

2 days ago

#US economy shows continuous strength #markets #trading