de

FlowBank bringt Elina Svitolina in den Anlage-Flow

10 Februar 2021

Der Flow spornt nicht nur Athleten zu Höchstleistungen an, sondern auch Investoren. Als aktuelle Nummer fünf im Frauentennis ist Elina Svitolina die perfekte Verkörperung dessen, wofür FlowBank steht: Einsatz und kalkulierte Risikobereitschaft zahlen sich aus, sowohl auf als auch neben dem Platz.

 

Banner PR

 

Konzentration und die Bereitschaft, Risiken einzugehen, sind essenziell für erfolgreiches Investieren und Handeln. Ambitionierte Anlegerinnen und Anleger nehmen ihre Mission, mehr aus ihrem Geld zu machen, ernst und planen die nächsten Schritte sorgfältig. Die Freude am Investieren verlieren sie dabei aber nie.

 

Athletinnen und Athleten seien nicht anders, sagt Elina Svitolina: «Letztendlich wollen wir gewinnen. Um unsere Ziele zu erreichen, müssen wir kluge Schachzüge machen, auf die kleinen Details achten, ohne das grosse Ganze aus den Augen zu verlieren, und Risiken eingehen.» Als professionelle Tennisspielerin weiss Elina, wovon sie spricht. Seit sie mit fünf in ihrer Heimatstadt Odessa in der Ukraine ihren Bruder beim Tennisspielen beobachtete, ist sie vom Sport fasziniert. Jetzt, 21 Jahre später, wohnt Elina am Genfersee und steht auf Platz fünf der WTA-Weltrangliste. Doch sie startet erst gerade durch und will noch mehr erreichen – sowohl auf als auch neben dem Platz.

 

Investitionstipps vom Profi

Durch die vielen Trainings, das stetige Streben nach dem Besserwerden und die regelmässigen Siege findet sich Elina häufig im Flow wieder: «Man merkt es nicht, es geschieht einfach, wenn man in Bestform ist.» Früher verspürte sie diesen energetisierenden Fokus fast ausschliesslich beim Tennisspiel. «Immer öfter komme ich mittlerweile aber auch beim Investieren und Handeln in den Flow», sagt sie.

 

Um sich auf den Finanzmärkten schon bald ebenso sicher wie auf dem Tennisplatz zu bewegen, holte sich Elina Tipps direkt vom Investitionsprofi. «Warte nicht auf den perfekten Moment, leg einfach los. Definiere deine persönlichen Ziele, halte die Kosten niedrig und gib nie auf. Es braucht einen starken Siegeswillen und die Bereitschaft, hart zu arbeiten – genau wie beim Tennis», sagt Charles-Henri Sabet, Gründer und CEO von FlowBank. Im Gegenzug will er unter Anleitung von Elina seine Rückhand verbessern.

 

In der Zwischenzeit wünschen wir Elina alles Gute für das Australian Open und drücken ihr die Daumen, dass sie morgen, Donnerstag, auf ihrer bisherigen Leistung aufbauen kann und auch in der zweiten Runde und darüber hinaus in den Flow kommt.

 

Related articles

PM Pressemitteilung FlowBank

FlowBank erhält Banklizenz und erfindet Online-Handelserlebnis neu

FlowBank lanciert FlowOne, die Investment plattform der nächsten Generation

FlowBank-App – Investieren leicht gemacht

FlowBank und Swiss Tennis spannen zusammen

bg_nwsletter