FlowBank

Was ist ein ETN

Die Welt der Börse bietet Ihnen die Möglichkeit, in eine große Vielfalt von Börsenprodukten zu investieren. ETNs sind eines der Elemente, die bei potenziellen Anlegern beworben werden. Bevor Sie ein solches Produkt kaufen, sollten Sie verstehen, wie diese Produkte und ihre Wertentwicklung funktionieren, damit Sie davon profitieren können.

Was ist ein ETN, die Grundlagen

ETN steht für Exchange Traded Note und ist im Grunde eine Note, die eine Forderung an eine Bank verbrieft. Er ist an eine oder mehrere Aktien gebunden und zeitlich begrenzt. Bei Fälligkeit wird Ihnen Ihr Geld mit Gewinn oder Verlust zurückerstattet. Dies wird auf der Grundlage der Performance der Aktien, in die Sie investiert haben, entschieden.

Ein ETN bildet mehr oder weniger genau den Kurs und die Wertentwicklung eines ausgewählten Aktienindex nach. Andererseits sind Exchange Traded Notes und die betreffenden Indizes nicht direkt miteinander verbunden. Daher hängt der Wert des Ersteren wesentlich vom Wert des Letzteren ab. Unabhängig davon, wie sich eine Aktie bis zur Fälligkeit entwickelt, ist nur ihr Endwert von Bedeutung.

Unterschied zwischen ETN und ETF

Exchange Traded Notes und Exchange Traded Funds sind ETPs, was für Exchange Traded Product steht. Beide haben also Gemeinsamkeiten, aber auch einen grundlegenden Unterschied. Im Gegensatz zu ETCs, also Exchange Traded Commodities, bei denen man in einzelne Rohstoffe investiert, erwirbt man bei ETNs, anders als bei ETFs, nicht direkt die Aktien, die den gehandelten Indizes entsprechen. Im letzteren Fall wird beispielsweise ein Aktienkorb erstellt, der einem bestimmten Index entspricht, wenn es sich um einen ETF handelt. Zu den Auswirkungen dieser Nuance gehört, dass die Gewinne, aber auch die Verluste in Echtzeit erzielt werden.

Der Hauptunterschied ist der dynamischere Aspekt des ETF im Vergleich zum ETN. Wenn es für Sie notwendig ist, können Sie einen ETF problemlos weiterverkaufen. Bei ETNs ist das nicht ganz so einfach, da es sich hier nicht um Aktien bzw. Wertpapiere handelt, sondern um Schuldscheine. Hier müssen Sie als Anleger diese Schuldverschreibungen eher als Forderung an eine Person verkaufen als ein einheitliches Finanzprodukt.

Die Nachteile von ETNs

Wer mit ETNs handelt, muss sich der Nachteile bewusst sein, die mit der Emission einhergehen. Zu nennen sind unter anderem die Folgenden:

  • Ein Liquiditätsproblem zum Zeitpunkt der Fälligkeit
  • Eine Abweichung des Wertes des ETN vom entsprechenden Index
  • Mangelnde Zahlungsfähigkeit des Bankinstituts

In jedem dieser Fälle haben Sie keine großen Möglichkeiten, sich zu wehren. Alle Bedenken, die auftreten können, hängen mit der Tatsache zusammen, dass es sich nicht um ein Börsenprodukt an sich handelt.

Wenn Sie die richtigen Schritte unternehmen, kann ein ETN dennoch eine interessante Anlage sein. Die Börsenindizes gehören zu den Indizes mit dem stabilsten und bemerkenswertesten Wachstum im Allgemeinen. Andererseits kann die Abweichung des Wertes vom entsprechenden Index zu Ihren Gunsten ausfallen. Exchange Traded Products sind also Finanzprodukte, die Ihnen im Gegensatz zu anderen Anlagen gute Bedingungen für eine positive Wertentwicklung bieten.

Bewertung von ETNs vor der Investition

Die Banken, die ETNs anbieten, sind die, auf die Sie achten müssen. Sie sollten sich so gut wie möglich über die Werte und Risiken einer Bank informieren, bevor Sie ihre ETNs kaufen. Dazu können Sie einige Nachforschungen im Internet und bei Twitter anstellen, einschließlich der Besichtigung ihrer Seite und deren Beiträge. Ältere Banken sind am zuverlässigsten, und die Wahrscheinlichkeit, dass sie in Schwierigkeiten geraten, ist minimal. Das Gleiche kann man von neueren Banken kaum behaupten.

Zweitens sollten Sie sich auch die allgemeine Leistung des Unternehmens ansehen. Eine Investition in ETNs kann interessanter sein als in börsengehandelte Fonds, wenn man es richtig macht. Es liegt an Ihnen, genau aufzupassen und die unterbreiteten Vorschläge mit äußerster Sorgfalt zu bewerten. Zweitens sollten Sie auch sicherstellen, dass Sie den Mechanismus hinter ETNs verstehen. Auf diese Weise können Sie im besten Fall unangenehme Überraschungen vermeiden, falls Probleme auftreten.

Schlussfolgerung

ETNs sind ganz besondere Produkte, die über spezifische Merkmale verfügen. Es ist wichtig, dass Sie die Funktionsweise dieser Produkte verstehen, um zu wissen, wie Sie reagieren sollen. Sobald Sie das tun, können Sie mit guten Gewinnen rechnen. Schauen Sie im Internet auf die Webseite des Unternehmens oder die FlowBank informiert Sie über alles, was Sie über diese Art von Investitionen wissen müssen und mehr.

Related articles

Trading Konto Eröffnen

Trading Konto Eröffnen

Was ist der Dow Jones?

Was ist der Dow Jones?

Was ist ein Aktiensplit?

Was ist ein Aktiensplit?

Tencent-Aktie

Welche ist die richtige Tencent-Aktie?

bg_newsletter