Wechat im Visier

Während die chinesischen Behörden ankündigen, dass die Maßnahmen von Xi Jinpings Kampagne "Gemeinsamer Wohlstand" bald auslaufen werden, ist kaum zu erwarten, dass Tencent, der chinesische Online-Spiele- und Social-Networking-Riese, aus dem Schneider ist.
Jüngsten Berichten zufolge haben es die chinesischen Regulierungsbehörden auf Wechat, die Online-Zahlungsplattform von Tencent, abgesehen, da das Unternehmen das langsamste Umsatzwachstum in seiner Geschichte verzeichnet.

Tencent hat bis zu 500 Milliarden Dollar an Marktwert verloren

Tencent, einer der größten Anbieter von Online-Spielen in China, wurde bereits hart von den Repressionen der Regierung gegen diese Branche getroffen.

Obwohl das Unternehmen geschickt Cybersicherheits- und Kartelluntersuchungen umging, die Konkurrenten wie Alibaba in die Zange nahmen, wurden seine Spiele angegriffen, weil sie Onlinesucht und Kurzsichtigkeit bei Kindern verursachten.

So hat Tencent seit seinem Höchststand im Jahr 2021 fast 500 Milliarden US-Dollar an Marktwert verloren, und die Aktie wird laut Refinitiv zu nur dem 17-fachen des Zwölfmonatsgewinns gehandelt, was weniger als die Hälfte des eigenen Fünfjahresdurchschnitts ist. Das liegt weit unter den globalen Peers im Bereich Videospiele wie Take- Two Interactive und Activision Blizzard.

Tencent Capture

Tencent-Aktienkurs (Quelle: Trading View)

Auf der Jagd nach Wechat 

Nun wird berichtet, dass die Regierung Wechat Pay, den Fintech-Zweig von Tencent, angreifen will, was den Verlust nach über einem Jahr des Ausblutens fortsetzen könnte. Tatsächlich ist Tencents Fintech- und Geschäftszweig - zu dem auch das Cloud-Computing gehört - der am schnellsten wachsende Bereich, der zu etwa 30 % der Umsätze des Unternehmens beiträgt. Es ist seine größte Einnahmequelle nach den Online-Spielen.

Niemand weiß besser als Alibaba, wie schädlich es ist, wenn die Fintech-Sparte des Unternehmens von der gnadenlosen chinesischen Regierung angegriffen wird. Alibabas Alipay war in der Tat das wichtigste Ziel des Programms "Gemeinsamer Wohlstand". Dies kostete Alibabas Ant Group das, was der größte Börsengang der Geschichte geworden wäre. Fidelity bewertete das Unternehmen im Juli mit 68 Milliarden US-Dollar, während es vor dem Crackdown fast 315 Milliarden US-Dollar wert war.

Die Trennung von Wechat könnte schmerzhafter sein als die von AliPay

Was die chinesischen Regulierungsbehörden wollen, ist, aus WeChat Pay ein separates Fintech-Unternehmen zu machen. Doch die Umgestaltung von Tencents Fintech-Zweig könnte die Synergien innerhalb von Wechat beeinträchtigen und dem Unternehmen ernsthafte Probleme bereiten, da die Scheidung von WeChat nicht so einfach wäre wie die von AliPay.

Alipay ist eine separate Finanzanwendung, die es den Nutzern ermöglicht, ihre Finanzgeschäfte online abzuwickeln. WeChat Pay hingegen ist Teil der WeChat-App, die auch einen Stream von sozialen Medien wie Facebook, Online-Shops, Spielen, Taxi- und Fahrrad-Apps sowie Messaging-Dienste beinhaltet. Wechat Pay aus dem Wechat-Universum zu entfernen, würde also der Idee einer Super-App, die Social-Media- und Finanzanwendungen unter einem Dach vereint, zuwiderlaufen.

Andererseits behaupten die Führungskräfte von Tencent jedoch, dass eine Neuordnung des Fintechs kaum Auswirkungen auf den Betrieb haben dürfte, da WeChat Pay in erster Linie eine Transaktionsplattform und kein Kreditgeber ist. Wie auch immer, vielleicht haben sie gar keine andere Wahl.

Das Einkommenswachstum verlangsamt sich...

Die Trennung der Geschäftsbereiche und die Abgrenzung des Kerngeschäfts Online-Spiele könnte Tencent helfen, einen Teil der durch die staatliche Umstrukturierung verursachten Unsicherheit abzufedern und die Risiken der verschiedenen Geschäftsbereiche zu verringern und zu diversifizieren.

Tatsächlich sind die regulatorischen Risiken für Videospiele vorhersehbarer als die Risiken, die mit der Finanztechnologie verbunden sind - wo die chinesische Regierung keine Grenzen kennt. Die chinesische Zentralbank hat sich bei der Ausrottung ganzer Branchen wie der Kreditvergabe zwischen Privatpersonen und Kryptowährungen bewährt.

Außerdem scheint sich die Unterdrückung der Spiele dem Ende zuzuneigen, da das Unternehmen bereits Obergrenzen für die Zeit und das Geld, das Kinder für Online-Spiele ausgeben dürfen, eingeführt hat, was sich laut den Führungskräften von Tencent nur geringfügig auf die Ergebnisse ausgewirkt hat. Die Zahlen sprechen jedoch eine andere Sprache.

Peking hat seit Ende Juli kein einziges Online-Spiel für den Start genehmigt und damit die Wachstumskapazität von Tencents größtem Umsatztreiber eingeschränkt. Dies erklärt sicherlich, warum das Unternehmen für das letzte Quartal 2021 das langsamste Umsatzwachstum in seiner Geschichte angekündigt hat.

 

Tencent gr

Ein erheblicher Druck auf Tencents Einnahmen (Quelle: Bloomberg)

Für das gesamte Jahr 2021 verzeichnete Tencent einen Umsatz von 560,12 Milliarden Yuan, 16% mehr als 2020, während die Analysten mit 566,3 Milliarden Yuan gerechnet hatten. Dennoch sprang der Gewinn um 60% in die Höhe, was bei den Anlegern ein zaghaftes Lächeln hervorrief, da sie befürchten, dass das Schlimmste noch nicht hinter ihnen liegt.

Eine Sache noch...

Heute sieht sich auch Tencent einer potenziellen 'Rekordstrafe' gegenüber, nachdem die Finanzaufsichtsbehörden herausgefunden haben, dass sein mobiles Zahlungsnetzwerk WeChat gegen die Anti-Geldwäsche-Regeln verstoßen hat. Nach neuesten Meldungen könnte die Strafe 'mindestens Hunderte Millionen Yuan' betragen, was höher wäre als die typischen finanziellen Sanktionen für Zahlungsunternehmen, die nicht von Banken betrieben werden. Alibaba beispielsweise hatte im April 2021 eine Rekordsumme von 2,8 Milliarden US-Dollar zahlen müssen.

bg_newsletter
LiveWire

3 hours ago

#Stocks pare gains after US #GDP #PCE  #trading

4 hours ago

German #inflation signs of peak? #cpi #stock #trending

7 hours ago

Where is the bottom? #S&P500 $spy #stocks #trading