FlowBank

Forex-Trading

Handeln Sie mit Forex-Majors, Minors und Exoten mit besonders konkurrenzfähigsten Spreads und hoher Liquidität. FlowBank bietet über 50 Währungspaare sowie mehr als 4.500 CFDs in allen Anlageklassen.

Konto eröffnen
header-forex-mobile-v4

Unsere Preise

Classic pricing

 

EUR/USD

0.8 pips

EUR/GBP

1.18 pips

GBP/USD

1.20 pips

USD/CAD

1.10 pips

Platinum Pricing

Mindesteinlage CHF 100'000

EUR/USD

0.5 pips

EUR/GBP

0.7 pips

GBP/USD

0.7 pips

USD/CAD

0.6 pips

CFD Rückvergütungen mit FlowBank

Als aktiver Trader, sind Sie berechtigt monatliche Cash-Rebates auf Forex, Indizes und Rohstoffe zu bekommen.

Stufe 1

Schwellenwerte für Rückvergütung
(gehandelt in Millionen CHF)

50-200

FlowBank Rückvergütung
pro Million gehandelt

CHF 3

Stufe 2

Schwellenwerte für Rückvergütung
(gehandelt in Millionen CHF)

200-500

FlowBank Rückvergütung
pro Million gehandelt

CHF 5

Stufe 3

Schwellenwerte für Rückvergütung
(gehandelt in Millionen CHF)

500+

FlowBank Rückvergütung
pro Million gehandelt

CHF 7

Beispiel für eine Handelsvolumen-Rückvergütung

Ihr monatliches Trading-Volumen beträgt CHF 400 Millionen. Sie erreichen Stufe 2.
Der Rebate für Stufe 2 ist 5 CHF pro Million (CHF), die Sie im Monat gehandelt haben.
Ihr monatlicher Rebate: 400 x CHF 5 = CHF 2000

siehe Konditionen

Gründe für Forex-Trading mit FlowBank

products-forex-ico-1
Handel mit 50.000 Instrumenten und schneller Ausführung
products-forex-ico-2
Handel mit der Sicherheit einer Schweizer Bank: FlowBank ist von der FINMA zugelassen und reguliert
products-forex-ico-3
Die engsten Spreads am Markt
products-forex-ico-4
Mehrsprachiger Schweizer Kundensupport, verfügbar 24/6
products-forex-ico-5
Identifizierung von Chancen mit fortschrittlichen Charting-Tools und Risikomanagement-Funktionen
products-forex-ico-6
Nutzen Sie die Vorteile unserer preisgekrönten Plattformen

Handel mit mehr als 50 Devisenpaaren zu transparenten Preisen und mit schneller Ausführung

FlowBank bietet die besten Handelsbedingungen der Branche mit konkurrenzfähigsten Spreads und einer breiten Palette an Währungspaaren und anderen Vermögenswerten. Sehen Sie sich unsere umfassende Liste mit über 50 Währungspaaren und den jeweiligen Spreads und Margen für unsere CFD-Konten unten an.

Symbol Beschreibung Mindest-Spread Platin Mindest-Spread Klassisch Marginanforderung
AUDUSD

Australian Dollar vs US Dollar

0.9 1.6 0.5%
EURUSD

Euro vs US Dollar

0.5 0.88 0.5%
GBPUSD

British Pound vs US Dollar

0.7 1.20 0.5%
USDCAD

US Dollar vs Canadian Dollar

0.6 1.10 0.5%
USDCHF

US Dollar vs Swiss Franc

0.8 1.40 0.5%
NZDUSD

New Zealand Dollar vs US Dollar

0.6 1.10 0.5%
USDJPY

US Dollar vs Japanese Yen

0.6 1.05 0.5%
Symbol Beschreibung Platinum Min-spread Mindest-Spread Klassisch Marginanforderung
EURCHF

Euro vs Swiss Franc

1 1.75 0.5%
EURGBP

Euro vs British Pound

0.7 1.18 0.5%
GBPCAD British Pound vs Canadian Dollar 1.8 3.20 1%
EURAUD Australian Dollar vs Swiss Franc 1 3.5 1%
NZDJPY New Zealand Dollar vs Japanese Yen 2 3.50 1%
EURJPY

Euro vs Japanese Yen

1 1.75 0.5%
GBPJPY

British Pound vs Japanese Yen

1.6 2.80 0.5%
Symbol Beschreibung Mindest-Spread Platin Mindest-Spread Klassisch Marginanforderung
USDCNH

US Dollar vs Chinese Yuan

9 16 2%
USDTRY

US Dollar vs Turkish Lira

50 88 2%
USDMXN

US Dollar vs Mexican Peso

50 88 2%
USDNOK

US Dollar vs Norwegian Krone

50 88 2%
USDSEK

US Dollar vs Swedish Krona

50 88 2%
USDZAR

US Dollar vs South African Rand

150 263 2%
Trading hours: 22:00 Sunday to 23:00 Friday
platforms-mt4

Was ist Forex-Trading?

Der Forex-Markt ist der weltweit größte und am aktivsten gehandelte Finanzmarkt. Er verweist auf einen durchschnittlichen Tagesumsatz von über 5 Billionen USD.
Wie können Sie aus diesen riesigen Geldströmen Nutzen ziehen?

Im Devisenhandel spekulieren Trader auf Wechselkurse und kaufen und verkaufen Währungspaare. Das ist vergleichbar mit dem Aktienhandel, außer dass hier mit Währungen statt mit Aktien gehandelt wird.

Welche Vorteile bietet Forex-Trading?

Long oder Short

In anderen Märkten sind Leerverkäufe über Derivate wie CFDs möglich, aber im Devisenhandel sind sie ein fester Bestandteil. Das liegt daran, dass man konstant eine Währung (die Kurswährung) im Austausch gegen eine andere (die Basiswährung) handelt. Der Wert eines Währungspaars gibt an, wie die Basiswährung in Bezug auf die Kurswährung bewertet wird.

24-Stunden-Handel

Im Gegensatz zum Aktienmarkt ist der Devisenmarkt rund um die Uhr geöffnet. Währungen werden in kontinuierlich aktiven Computernetzwerken gehandelt, die den Handel Tag und Nacht ermöglicht. Es ist ein Over-the-Counter (OTC) Markt ohne zentrale Börse. Da Devisen weltweit gehandelt werden, können Sie die Handelszeiten verschiedener aktiver Sitzungen nutzen.

Handel mit Hebelwirkung

Mit FlowBank können Währungspaare mit CFDs als Hebel gehandelt werden. Durch die Hebelwirkung können Sie Ihr Trading-Potenzial steigern. Das bedeutet, dass Sie nur einen Bruchteil des Gesamtwertes Ihrer Position im Voraus bezahlen. Um beispielsweise einen CFD auf EUR/CHF zu erhalten, müssen Sie vielleicht nur 1,5% des vollständigen Wertes der Positionen hinterlegen. Diese erste Einlage wird als Margin bezeichnet.

Hohe Liquidität

Der Forex-Markt mit seinem riesigen Handelsvolumen verzeichnet einen durchschnittlichen Tagesumsatz von 5 Billionen US-Dollar. Liquidität bedeutet im Devisenhandel, wie leicht und effizient ein Währungspaar am Devisenmarkt gekauft oder verkauft werden kann, ohne signifikante Kursschwankungen zu verursachen. Das bedeutet, dass Trader ihre Geschäfte zu den Preisen ausführen können, die den aktuellen Marktbedingungen entsprechen.

Breites Angebot an Währungspaaren

Bei FlowBank können Sie über 50 Währungspaare über ein einziges Multiwährungskonto handeln.
Vorrangige Währungspaare (Majors): EUR/USD, GBP/USD, USD/CHF und USD/JPY
Nachrangige Paare (Minors): USD/ZAR, CAD/CHF, SGD, JPY
Exotische Paare (Exotics): TRY/JPY...

Wie beginne ich mit Forex-Trading?

1
Legen Sie Ihre bevorzugte Forex-Trading-Methode fest.
2
Machen Sie sich mit der Dynamik des Devisenmarktes vertraut.
3
Erstellen Sie ein Forex-Trading-Konto.
4
Legen Sie einen strategischen Handelsplans fest.
5
Wählen Sie die ideale Forex-Handelsplattform aus.
6
Initiieren, überwachen und schließen Sie Ihre erste Position ab.

Unsere Forex-Trading-Plattformen

badge-fb-mt4

MetaTrader 4

MetaTrader 4 ist wegen ihrer Benutzerfreundlichkeit die beliebteste Plattform für FX-Trader. Mit MT4 können Sie eine breite Palette sozialer Trading-Optionen und Signalanbieter nutzen, um die Strategien der performancestärksten Trader zu verfolgen.
comparison-mt4
comparison-mt5
badge-fb-mt5

MetaTrader 5

MT5 ist die Plattform der nächsten Generation für Devisenhändler, die noch mehr Instrumente, fortschrittliche Charting-Funktionen und Analysefunktionen bietet.

Neueste Forex-Nachrichten und -Einblicke erhalten

Wenn das für Sie interessant war, wird Ihnen auch das gefallen.

FAQ

Was ist Forex-Handel?

Forex steht für Devisen und ist die Bezeichnung für den Devisenmarkt, auf dem Devisenhändler Währungen kaufen und verkaufen. Beim Devisenhandel steigt oder fällt der Wert einer Währung im Verhältnis zu einer anderen Währung, so dass der Preis als Devisenkurs angezeigt wird. Wenn Sie im Ausland unterwegs sind, werden Sie diese Kurse auch in der Wechselstube gesehen haben.

Die Änderung des Kurses erfolgt, wenn eine Währungsumrechnung stattfindet. Ausländische Währungen werden jeden Tag millionenfach umgerechnet, wodurch die Volatilität entsteht, die Ihnen die Möglichkeit bietet, am Devisenmarkt zu profitieren.

Einer der schwierigsten Aspekte beim Erlernen von Forex-Investitionen ist das Wissen, wann Sie Währungen kaufen und verkaufen sollten. Es gibt mehrere Faktoren, die sich auf die Devisenkurse auswirken und auf die Forex-Händler achten können, die fundierte Entscheidungen treffen möchten. Der Wechselkurs zwischen den Vereinigten Staaten und anderen wichtigen Volkswirtschaften ist beispielsweise als Hauptwährung oder wichtiges Devisenpaar bekannt. Sie werden durch den Wirtschaftskalender der jeweiligen Region beeinflusst.

Was ist ein Pip im Forex-Handel?

Pip ist die Abkürzung für 'price interest point'. Das ist der kleinste Bezugspunkt für die Kursveränderung eines Wechselkurses. Da Wechselkurse in der Regel in Bruchteilen einer Währung angegeben werden, wird ein Pip verwendet, um diese Bruchteilbewegungen genauer zu verstehen.

Bei den wichtigsten Währungen ist der Pip in der Regel die vierte Dezimalstelle.

Zum Beispiel EUR/USD = 1,3001 (Der Pip ist die '1')

In einigen Fällen - typischerweise bei schwächeren Währungen - wird der Pip jedoch anders bewertet (z. B. beim japanischen Yen, wo der Pip die zweite Dezimalstelle ist).

USD/JPY = 104,32 (Der Pip ist die '2')

Was ist der Spread beim Devisenhandel?

Der Spread ist die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufskurs des Währungspaares und wird in Pips gemessen. Da der Wettbewerb unter den Brokern zunimmt und sich die Technologie verbessert, gehen die Spreads beim Devisenhandel im Allgemeinen zurück. Lassen Sie uns ein hypothetisches Beispiel nehmen:

GBP/USD = Geldkurs 1,4035 / Briefkurs 1,4037

 

Der Kaufkurs ist fast identisch mit dem Verkaufskurs, aber es gibt einen kleinen Unterschied von 2 Pips (7 - 5 = 2)

Die besten Forex-Handelsplattformen zeigen die Höhe des Spreads an, bevor Sie den Handel platzieren, und berechnen automatisch die genauen Kosten in der Währung des Handelskontos.

Was sind die Vorteile des Forex-Handels?

Gehen Sie long oder short. Wenn Sie mit Forex handeln, können Sie einen Gewinn erzielen, egal ob die Märkte steigen oder fallen.

Handeln Sie 24 Stunden am Tag. Der Forex-Markt ist 24 Stunden am Tag geöffnet, was Ihnen die Flexibilität gibt, rund um die Uhr zu handeln.

Hohe Liquidität. Die Devisenmärkte sind die liquidesten Märkte der Welt. Das bedeutet, dass es eine große Anzahl von Käufern und Verkäufern gibt, die zu einem bestimmten Zeitpunkt einen Handel abschließen möchten. Diese hohe Liquidität bedeutet, dass Devisentransaktionen schnell und einfach abgeschlossen werden können.

Hohe Volatilität. Die Volatilität an den Forex-Märkten: Da jeden Tag ein hohes Volumen an Devisengeschäften stattfindet, können die Kursbewegungen einiger Währungen sehr volatil sein. Diese Volatilität kann zwar einen Vorteil sein, da Sie mit Kursbewegungen in alle Richtungen handeln können, aber es ist auch wichtig, dass Sie Risikomanagementinstrumente einsetzen, um sich vor Verlusten zu schützen.

Handeln Sie mit Leverage. FlowBank bietet Ihnen die Möglichkeit, Forex mit CFDs zu handeln. Beim Handel mit CFDs können Anleger sowohl von steigenden als auch von fallenden Märkten profitieren. Dies liegt an der Möglichkeit, beim Handel mit Differenzkontrakten sowohl zu kaufen (long) als auch zu verkaufen (short), was Händlern im Vergleich zu traditionellen Anlagemethoden zusätzliche Möglichkeiten bietet, Gewinne zu erzielen.

Umfangreiche Auswahl an Währungspaaren. Eine breite Palette von Währungspaaren: Der Devisenhandel bietet Ihnen die Möglichkeit, mit globalen Währungen zu handeln und auf aktuelle Marktereignisse zu reagieren.

Was sind die Nachteile des Forex-Handels?

Obwohl der Forex-CFD-Handel zahlreiche Vorteile hat, birgt er auch Risiken. Aufgrund der Natur von Derivaten und der Tatsache, dass sie mit einer höheren finanziellen Hebelwirkung gehandelt werden, können unerfahrene Anleger schnell ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren.

Wie kann man in den Forex-Handel einsteigen?

Um die besten Gelegenheiten im Forex-Handel zu finden, müssen clevere Händler lernen, wie man den Forex-Markt handelt, einschließlich des Lesens von Charts, des Risikomanagements und des disziplinierten Handelns.

Anfänger im Forex-Handel sollten mit einer Art Forex-Schulung beginnen, um die besten Praktiken erfolgreicher Händler zu erlernen. Flowbank bietet Forex-Schulungen in zahlreichen Blogs: Forex Trading: Lernen Sie alles über den Devisenmarkt und Videos auf FlowBank.com an.

Es gibt auch viele kostenlose Online-Forex-Kurse und einige Top-Handelsbücher, die von klugen Händlern und bekannten Trading-Mentoren geschrieben wurden, sowie viele kostenlose Forex-Ebooks.

Aus der Vogelperspektive betrachtet, gibt es 7 wichtige Schritte, um zu lernen, wie man mit dem Forex-Handel Geld verdienen kann:

  • Lernen Sie, wie der Forex-Markt funktioniert
  • Eröffnen Sie ein Handelskonto
  • Machen Sie sich vertraut mit der Handelsplattform.
  • Lernen Sie die technische Analyse, um die Preisentwicklung am Markt zu verstehen.
  • Lernen Sie die Grundsätze des Risikomanagements kennen.
  • Entwickeln Sie eine Handelsstrategie und testen Sie die Ergebnisse
  • Beginnen Sie mit dem Handel auf einem Live-Forex-Konto

 

Sind die Forex-Märkte reguliert?

Es gibt kein zentrales Gremium für die Regulierung des Forex-Marktes. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie mit einer lizenzierten Bank handeln, die auch eine Einlagensicherung bietet. FlowBank ist eine von der FINMA regulierte Schweizer Bank und die Kundenkonten sind bei esisuisse bis zu 100.000 CHF versichert.

Konto eröffnen