Was ist Day Trading?

Day Trading ist ein kurzfristiges Investitionssystem, das oft als zu aggressiv angesehen wird. Die in den Vereinigten Staaten entwickelte und seit kurzem auch in Frankreich eingesetzte Technik besteht darin, Kauf-/Verkaufspositionen zu schliessen, bevor die Märkte schliessen. Das Hauptziel ist es, am Ende des Tages ein vollständiges Cash-Portfolio zu haben. Folgen Sie dieser Anleitung mit weiteren Details für Trader und Day Trading Strategien. 

Day Trading - Eine ausgefallene Strategie, die auf rein technischer Analyse basiert

Dieses Anlagesystem ermöglicht es dem Daytrader, Kapitalgewinne zu erzielen und die Rendite zu optimieren, indem er die Trades durch das Hin- und Herschieben von Positionen maximiert. In diesem hochvolatilen Markt können Sie Ihre Gewinne als Provisionen auf jeden Handel anrechnen lassen.

Ein guter Daytrader wird nicht davor zurückschrecken, Geld zu verlieren, da er sich bewusst ist, dass dies notwendig sein könnte. Dieser Verlust kann bis zu 10% seines Kapitals betragen. Dies wird mit klugen Strategien durch die Gewinne aus der Anzahl der getätigten Gewinntrades gedeckt.

Obwohl diese Disziplin attraktiv ist, ist es notwendig, maximale Vorsichtsmassnahmen zu treffen um Risiken zu minimieren. Statistiken amerikanischer Broker zeigen, dass die Mehrheit der Daytrader (90%) Geld verliert. Mit anderen Worten: Beim Day Trading werden Vermögenswerte zu relativ niedrigen Preisen gekauft, gehalten und dann zu höheren Preisen verkauft. Das Kaufen und Verkaufen ist wie beim CFD Handel essenziell.

Day Trading (auch bekannt als Intraday Handel) und seine Vorteile

  • Mit Day Trading können Anleger auf verschiedenen Märkten spekulieren: Forex, CFDs, Aktien, Futures, Rohstoffe...
  • Das Schliessen von Positionen am Ende des Tages reduziert das Risiko von Preisunterschieden zwischen dem Ende einer Handelssitzung und der Eröffnung der nächsten und somit das Risiko von Verlusten.
  • Sie erhalten Ihre Gewinne schnell, im Gegensatz zu einer langfristigen Investition, die Zeit benötigt.
  • Die meisten Daytrader sehen sich als Unternehmer, die ihre eigenen Entscheidungen treffen und ihre Gewinne geniessen. In ihnen entsteht ein Gefühl der Unabhängigkeit, das sie dazu antreibt, immer vorwärts zu gehen.
  • Daytrader verdienen in fallenden Märkten Geld durch Leerverkäufe, eine Technik, die den Verkauf für einen verzögerten Rückkauf beinhaltet.
  • Day Trading bietet die Möglichkeit, eine grosse Anzahl von Trades an einem einzigen Tag zu tätigen. Dies ermöglicht Ihnen, mit verschiedenen Handelsstrategien zu experimentieren und sich von aktuellen Nachrichten beeinflussen zu lassen.

Day Trading und seine Nachteile

Da der Daytrader über den Tag verteilt viele Positionen eingeht, kann sein Broker eine Menge Provisionen abschöpfen, die von seinen Gewinnen abgezogen werden. Die hohe Volatilität der Märkte kann zu erheblichen Verlusten führen.

Der Daytrader ist verpflichtet, die Entwicklung der Preise ständig in Echtzeit zu beobachten. Das System ist nicht für Einmalanleger geeignet, da das Handeln auf diese Weise ein hohes Mass an Konzentration erfordert. Die schnelle Entscheidungsfindung und die grosse Anzahl der täglichen Transaktionen erfordern ein echtes Engagement und grosses Interesse für Finanzprodukte.

Der Daytrader steht unter einem enormen psychologischen Druck, da er sich eher auf seine Verluste als auf seine Gewinne konzentriert. Sie investieren nicht unbedingt den ganzen Tag, sondern müssen immer auf der Hut sein, um allen Märkten und den Nachrichten voraus zu sein. Day Trading benötigt sehr viel Aufmerksamkeit seitens des Daytraders.

Welchen Broker soll ich wählen?

Dies ist einer der wichtigsten Schritte beim Investieren. Im Allgemeinen sind die Maklergebühren eher niedrig, etwa 2%. Day Trading zwingt den Anleger, bei kleineren Schwankungen hin und her zu gehen und ist für Ihren Broker vorteilhafter als für Sie und Ihr Konto. 

Die Dauerhaftigkeit einer Day Trading-Investition hängt hauptsächlich von dem Broker, den Sie wählen und von der richtigen Nutzung ab. Sie werden Ihre Wahl nach mehreren Kriterien treffen. Neben den Transaktionsgebühren ist die Qualität der Dienstleistung von grösster Bedeutung. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Broker schnell auf den Markt zugreifen kann und dass die Spitzenzeiten den Markt nicht verstopfen.

Vergewissern Sie sich auch, dass sein Computersystem zuverlässig ist und dass Sie im Falle von Schwierigkeiten die Möglichkeit haben, andere Kanäle zu nutzen: Handy, Telefon, etc.

Als kurzfristige Investition ist das Day Trading eine Strategie zum Kauf und Verkauf von Tagespositionen an der Börse. Wenn Ihnen das System interessant erscheint, zögern Sie nicht, FlowBank zu kontaktieren. Dank unserer Erfahrung auf den Finanzmärkten als traditionelle Bank und Online-Broker können wir als Vermittler für Ihre Konten dienen. Mit unseren Instrumenten können unsere Experten Ihnen Informationen zu Kursbewegungen und aktuelle Marktdaten bieten. Zögern Sie nicht unsere Experten für Antworten und Informationen zu unseren Finanzprodukten zu kontaktieren.

Related articles

Forex Trading lernen

Forex Trading lernen

Was ist Forex Trading?

Was ist Forex Trading?

Was ist Swing Trading?

Was ist Swing Trading?

Was ist After-Hours-Trading

Was ist After-Hours-Trading?

bg_nwsletter